Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Serviceintervalle+Ölwechsel
11.07.2008, 11:10
Beitrag: #1
Serviceintervalle+Ölwechsel
bervor ich jetzt die Händler abklappere möchte ich mich über gewisse sachen informieren , das sie mir nicht das Blaue vom Himmel erzählen können

ich will mir einen 250 Roller zulegen (wegen der Spritpreise und weil es Spaß macht)

ich kann fast alle Wartungsarbeiten selber machen ,bin aber gezwungen die Sevice machen zu lassen solange die Garantie läuft , außer ich verzichte darauf , was ich aber sicher nicht machen werde

Yamaha Austria gibt jetzt für den X-Max 4 Jahre Garantie , das heist ich muß 4 Jahre zum Service fahren, und das kann unter umständen ganz schön ins Geld gehen , und die Benzinersparnis gegen einem PKW wieder zunichte machen

deshalb wie sind die Serviceintervalle beim X-Max ,bei welchen Kilometerstand, wann ist das Ventilspiel zu Kontrolieren bzw Einzustellen, oder sind gar Hydrostößel vorhanden das wäre ein riesen Plus

bei wievielen Kilometer ist ein Öl und Filterwechsel notwentig

ansonsten würde mir der X-Max sehr gut gefallen, aber man darf bei der Auswahl des Modells oder Marke die Kosten nicht vernachlässigenBiggrin

Gruss Franz
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2008, 12:18
Beitrag: #2
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Hey Franz,

unter der Homepage von Yamaha findest du die Bedienungsanleitung z.B. für den X-Max 250:

http://ymenvom.nl/manuals/U1C0G3.PDF

Ab Seite 44 findest du alle Serviceintervalle.

Hinsichtlich der Kosten solltest du dir unsere vorhandenen Themen anschauen, da es hier wohl ziemliche Unterschiede bei den Kosten gibt.

Wolfgang aus Erftstadt

39,0Tkm FJR1300A (>04/2012) [Bild: 506976_5.png]
23,5Tkm Versity 300 (>04/03), 14Tkm X-Max 250 (>08/05), 52Tkm Majesty 400A (>04/07), 23Tkm XJ6F (>04/10)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2008, 17:15
Beitrag: #3
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Soweit ich weiss sollte wohl alle 3.000 km das Öl gewechselt werden. Mein Händler meinte jedoch, da ich viel fahre es auch alle 5.000 km reicht. Die grosse Inspektion ist (nach der Einfahrphase von 1.000 und 5.000 km) beim erreichen jeder vollen 10.000 km angesetzt. Korrigiert mich bitte, falls ich falsch liege... ist grad so aus dem Gedächtnis und wie ich meine Inspektionen machen lasse. Leider kann ich die Wartungen nicht selber vornehmen...
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2008, 18:51
Beitrag: #4
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Danke für den Link der Bedienungsanleitung, alle 3000 Km einen Ölwechsel ist schon Arg wenig , ich habe mit mindestens 6000Km gerechnet

Die Serviceinterwalle alle 10000KM so ich das nicht mißverstanden habe gehen in Ordnung

da muß ich wohl mit dem Händler reden ob die Garantie erhalten bleibt wenn ich den Ölwechsel selber mache

wenn ich mir einen Roller Kaufe würde mein PKW fast das Ganze Jahr stehen ,und deshalb würden recht hohe Jahreskilometer für einen Roller zusammenkommen

bei vorausichtlicher Fahrleistung von 12000Km im Jahr müßte ich 4X im Jahr zur Werkstatt , und das will ich eigendlich nicht , abgesehen von den Kosten geht mir jedesmal 1 Tag verloren

und wenn der Händler wegen der Garantie darauf besteht das der Ölwechsel in der Werkstatt gemacht wird , muß ich den Rollerkauf lassen , das ist mir dann doch zu Heftig

mal sehen was andere Fabrikate für Intervalle haben , aber ich fürchte da wird es nicht anders sein

Gruss Franz
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2008, 13:52
Beitrag: #5
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Für mich hörte es sich bei meinem Händler so an, als ob ein Ölwechsel um so mehr Kilometer aushält, je regelmässiger man fährt. Ich fahre auch über 10.000 km jedes Jahr auf meinen Roller, vielleicht gehen bei dir ja sogar 6.000 km pro Ölwechsel dann?
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2008, 13:59
Beitrag: #6
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Zum einen ist der Ölwechsel im Handbuch detailliert beschrieben unter regelmäßige Wartung. Ich sehe das somit als meine Pflicht als Fahrer an, es regelmäßig selber durchzuführen und habe mit meinem Händler diesbezüglich keinerlei Probleme gehabt wg. der Garantie. Lasse die Inspektionen nach Wartungsplan durch ihn machen und die 3000er Ölwechsel selber.
IMHO sind solche Dinge, wenn sie zudem im Handbuch beschrieben sind, problemlos selber zu machen. Zum tanken fahr ich ja auch nicht in die Werskstatt. Sonst hätte Yamaha das nicht in die Anleitung aufnehmen dürfen sondern mit Hinweis auf die Garantie auf die Fachwerkstatt verweisen müssen.

Nach Aussage des Händlers ist ein bischen überziehen kein Problem wenn man die Maschine eher auf längeren Strecken bewegt, jedoch eine Verdoppelung auf 6000 ist doch ein bischen arg lang. 4000 dürfen es bei mir schon mal werden, aber mehr mach ich denn auch nicht, da es keinen 'richtigen' Ölfilter gibt.

XMax
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2008, 07:44
Beitrag: #7
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Ölwechsel selber zu machen ist kein Problem für mich, es ging mir nur um die Garantie

aber ich habe beschlossen noch etwas abzuwarten , zuerst muß ich im Herbst oder Frühjahr mein Motorrad Verkaufen bervor ich mir einen Roller anschaffe

dann kommen im Winter bestimmt neue Modelle heraus, damit wird die Auswahl wieder größer

wenn sich einer Fragt warum ich umsteigen will, bis jetzt bin ich Tagestouren von 600-700 Km gefahren , leider macht meine Wirbelsäule das nicht mehr mit , und für meine Umgebung ist das Motorrad uninteresant (ich bin kein Marktfahrer der den ganzen Tag 3X durch den Ort fährt)

deshalb der Roller für notwentige Fahrten in meiner Umgebung und weil der Roller weniger Benzin braucht als mein PKW

Gruss Franz
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2008, 10:13
Beitrag: #8
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Hallo Franz,

hier noch ein Tipp hinsichtlich der Garantie von mir:

Das Problem mit den geringen Ölwechselintervallen kommt weniger daher, dass das Öl zu sehr verschmutzt, die heutigen Öle können problemlos den 10.000er Rhythmus der Inspektionen mitmachen, Aussage wird von meinem Freundlichen auch bestätigt, aber hier seine Ergänzung:

"Im Ölkreislauf ist sowenig Öl drin, dass die Gefahr zu groß ist, dass zu wenig Öl vorhanden ist, falls der Fahrer nicht regelmäßig kontrolliert. Deswegen gibt Yamaha kürzere Intervalle vor."

Vielleicht ist dein Händler ja einsichtig Zwinkern.

Wolfgang aus Erftstadt

39,0Tkm FJR1300A (>04/2012) [Bild: 506976_5.png]
23,5Tkm Versity 300 (>04/03), 14Tkm X-Max 250 (>08/05), 52Tkm Majesty 400A (>04/07), 23Tkm XJ6F (>04/10)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2008, 19:22
Beitrag: #9
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Hi,
also ich werde an meinem X-Max den 3.000er Ölwechsel auf jeden Fall einhalten. Da der Motor über keinen Ölfilter verfügt, sammelt sich doch so einiges an Dreck im Öl an. Außerdem bin ich ein gebranntes Kind. An meinem Yamaha Cygnus (auch ohne Ölfilter) habe ich auch eigenmächtig den 3.000er Ölwechsel gestrichen, weil ich den für übertrieben hielt. Bei 39.000 km hatte ich dann an dem als ausgesprochen langlebig bekannten Motor einen schönen Motorschaden (Pleuellager). Vielleicht wäre der ja auch mit regelmäßigen Ölwechsel aufgetreten, aber ein schlechtes Gewissen habe ich in der Sache schon.
Gruß
Dolfi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.08.2008, 19:40
Beitrag: #10
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Das display zeigt einem eh immer an wann ein service faellig waere....oder nicht? also bei mir leuchtet immer so ein oelwechselzeichendings auf ;)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.08.2008, 19:45
Beitrag: #11
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
ich weiß ja nicht welche marke euer xmax hat, aber ich
hab meinen letzte woche gekauft und yamaha hat 10tkm
serviceintervalle für alle fahrzeuge über 125ccm und keinen
ölwechsel dazwischen;
kann sein dass es beim vergasermax anders war...

lg w
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.08.2008, 21:46
Beitrag: #12
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Dann lies mal Deine Bedienungsanleitung in Ruhe durch Coffee-n-news_3
auf Seite 3-8 bei der Anzeige steht z. B. dass der Ölwechsel alle 3000 blinkt.Wow

Grüße
Michael
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.08.2008, 21:52
Beitrag: #13
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
mein freundlicher hat mir einen neuen aushang gezeigt, auf dem alle
modelle mit von yam vorgeschriebenen kd und arbeitszeiten vermerkt sind.

da ist der xmax mit bei den rollern über 125ccm und damit alle 10tkm.

muss dieses jahr erst rausgekommen sein...

kann nur das sagen was ich da gesehen hab, meine bedienungsanleitung hab ich noch
nicht, weil ich ihn erst übermorgen bekomm.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.08.2008, 22:08
Beitrag: #14
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Ich glaube, dass Plakat habe ich auch schon gesehen.
Da geht es wirklich nur um die Serviceintervalle, d. h. die Inspektionen.

Komischerwiese gibt es da noch die Ölwechsel... dadurch kann es sein, dass die Arbeitszeiten für eine Inspektion nicht den Ölwechsel beinhalten. Rein rechnerisch ist bei 20.000 km eine Inspektion fällig, aber kein Ölwechsel.
Frag mal deinen Freundlichen... meiner war auch erstaunt.

Die Bedienungsanleitung gibt's als PDF.
Den Link findest Du weit vorn in diesem Tread.

Grüße
Michael
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.08.2008, 09:32
Beitrag: #15
RE: Serviceintervalle+Ölwechsel
Hi,

mein Mechaniker meinte, die 3000 sollten schon eingehalten werden - eben aufgrund des fehlenden Ölfilters.

Ich hab ihn auch gefragt, ob ich das selber machen kann. Er meinte, dass das im Garantiefall ein Problem werden könnte, da auch jeder Ölwechsel EDV-mäßig erfasst wird. Und wenn dann ein Ölwechsel fehlt und der Motor hat was abgekriegt: Duell

Also mir sind die max. 15 Minuten Arbeitszeit (länger dauerts laut Mechaniker nicht) und der Liter billiges Öl (es reicht ja das mineralische) die sehr lange Garantie Wert...

LG
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: